Ethanol Kamin Hersteller

Viele Menschen träumen davon, Ihr Zuhause durch einen Kamin zu verschönern. Nur wenige haben jedoch die Möglichkeit, sich einen klassischen Kamin ins Wohnzimmer oder in den Salon einbauen zu lassen. Mit einem Bioethanol Kamin kann sich jeder, auch wer in einer Mietwohnung wohnt, den Wunsch nach einem Kamin erfüllen. Da immer mehr Menschen diese Möglichkeit wahrnehmen, steigt auch die Zahl der Hersteller und somit das Angebot an Bioethanol Kaminen.

Nachfrage und Angebot

Mercer Black Ethanol KamineinsatzWie bei allen Produkten auf dem Markt, regelt die Nachfrage das Angebot. Da sich die Nachfrage nach einem Ethanol Kamin in den letzten Jahren stark erhöht hat, hat sich auch die Zahl der Hersteller erhöht. Jedoch gibt es auf dem deutschen Markt nur wenige Hersteller, die ihren Bioethanol Kamin komplett selbständig herstellen. Viele greifen vor allem bei Brennkammern auf ausländische Produkte, in den meisten Fällen aus dem asiatischen Raum, zurück. Diese sind zwar bedeutend billiger als die auf dem heimischen Markt produzierten, oft jedoch weniger sicher.
Beim Kauf eines Ethanol Kamins sollte auf jeden Fall darauf geachtet werden, wo die einzelnen Teile des Produkts hergestellt werden, denn minderwertige Qualität kann schnell zu Unfällen mit schweren Folgen führen. Es lohnt sich bei einem Ethanol Kamin etwas tiefer in die Tasche zu greifen und ein hochwertiges Produkt zu kaufen.

Leider noch keine GS- Zeichen, dafür aber TÜV Zeichen

Für die Herstellung von Ethanol Kaminen gibt es leider noch keine Richtlinien für geprüfte Sicherheit, die sogenannten GS- Zeichen. Einige Hersteller lassen Ihre Kamine jedoch durch den TÜV prüfen, um sicherzustellen, dass die Benutzung des Ethanol Kamins ungefährlich sind. Diese Geräte tragen die entsprechenden TÜV Zeichen, so dass der Verbraucher sie sehen kann.
Wer auf Nummer Sicher gehen will, sollte sich beim Kauf an den TÜV Zeichen orientieren. Dies ist vor allem im Schadensfall wichtig. Sollte es doch einmal zu einem Schaden durch einen Bioethanol Kamin kommen, schaut die Versicherung zu allererst auf den Hersteller und entsprechende TÜV Zeichen. Viele Versicherungen bestehen nicht auf ein TÜV Zeichen. Jedoch muss der Kamin vollständig in Deutschland hergestellt worden sein. Ist dies nicht der Fall, kann es zur Zahlungsverweigerung seitens der Versicherung kommen. Dann bleibt der Geschädigte gänzlich auf den entstandenen Kosten sitzen.

>> Ethanol Kamine jetzt im Shop ansehen <<

Kommentare sind geschlossen.